Wie konnte Mose seinen eigenen Tod beschreiben?

Auf den Propheten Mose folgte der Prophet Josua.

Josua war nicht nur ein Prophet sondern auch ein Gefährte Moses.

 

Wir lesen in Josua 24:26 :

"..Und Josua schrieb dies alles ins Buch des Gesetzes Gottes und nahm einen großen Stein und richtete ihn dort auf unter einer Eiche, die bei dem Heiligtum des HERRN war."

 

Mit "Buch des Gesetzes" ist die Thora gemeint, und hier wird beschrieben wie Josua die Thora vollendete, und Mose begrub. Die Thora wurde auch nicht Mose, sondern den Israeliten durch Mose gegeben. Der Adressat war also nicht Mose, sondern die Israeliten - bzw. die Menschheit.

Übrigens ist dies nicht ungewöhnlich sondern kommt mehrfach vor, dass ein Gefährte eines Propheten dessen Tod am Ende seiner Schriften beschreibt. So wurde zb. der Tod Josuas von Hohepriester Eleasar beschrieben.

 

Gottes Segen im Herrn Jesus,

Vielen Dank fürs Lesen.

 

 


Sag es weiter!

Tags: Genesis, Josua, Mose, Thora

Verwandte Artikel:

Es ist möglich, diese FAQ zu kommentieren.

Kommentar von Alsaifuddin:
Lieber Freund, Josua hat den Stein als Gedenkstein aufgerichtet, als Zeuge. Josua hat Moses nicht begraben, Gott selber hat ihn begraben und niemand kennt seine Grabstätte. gruß Alsaifuddin
Geschrieben am: 23.10.2013, 9:29